Wie bekomme ich einen Liegeplatz - oder die Frage nach der Mitgliedschaft

Regelmäßig erreichen uns Anfragen nach Liegeplätzen oder nach einer Vereinsmitgliedschaft. Die ersten Schritte sind dabei immer die gleichen. Um Ihnen schon hier die wichtigsten Fragen zu beantworten haben wir diese gesammelt und beantwortet.

1.       Wie bekomme ich einen Liegeplatz?

Wir unterscheiden zwischen drei Möglichkeiten, um ein Boot bei uns zu haben:

         a) Gastlieger = meist Leute, die nur für einen begrenzten Zeitraum ihr Boot bei uns liegen lassen wollen, z.B. wenige Tage oder  für eine oder zwei Saisons, oder die gar nicht in einen Verein eintreten wollen.

         b) Fördernde Mitgliedschaft = Leute die Vereinsmitglieder sind und nur einen Sommerliegeplatz suchen, aber auch alle die neu in den Verein eintreten

             c) Ausübende Mitgliedschaft = Vereinsmitglieder mit allen Rechten und Pflichten. Dieser Status wird erst nach längerer fördernder Mitgliedschaft möglich. Nur diese Mitgliedschaft berechtigt das Boot auch im Winter an Land zu stellen.

Bei der Vergabe der möglichen Liegeplätze haben Vereinsmitglieder Vorrang vor Gastliegern. Ausübende Mitglieder wiederum vor fördernden Mitgliedern.

 Wer einen Liegeplatz haben will, meldet sich am einfachsten über die email info@ssv-net.de oder direkt bei unserem Brückenwart.


2.       Wie werde ich Mitglied?

Eigentlich ganz einfach: Antrag ausfüllen und unterschrieben an uns senden. Wir laden zweimal jährlich (Frühjahr und Herbst) zu einem Termin ein, an dem dann über die Aufnahme entschieden wird.

Wir freuen uns besonders über Leute, die sich selber über unseren Verein informieren, gerne auch mal persönlich vorbeischauen und für sich selber klären, ob es Ihnen bei uns überhaupt gefällt. Gerne steht jedes Vorstandsmitglied, aber auch andere Vereinsmitglieder, für Fragen zur Verfügung. Der Antrag sollte auf jeden Fall bei unserem Schriftwart landen, um bearbeitet zu werden.

 

3.       Wie läuft der Aufnahmeprozess ab?

Neue Vereinsmitglieder werden als „förderndes Mitglied“ aufgenommen. Fördernde Mitglieder können einen Sommerliegeplatz bekommen. Es gibt auch viele fördernde Mitglieder, die zeitweilig ohne eigenes Boot im Verein sind. Als förderndes Mitglied besteht noch nicht die Möglichkeit einen Winterstellplatz zu bekommen. Dieser muss anderweitig selber organisiert werden.

Wer in einigen Jahren als förderndes Mitglied festgestellt hat, dass er gerne bei uns im Verein ist, kann den Antrag auf ausübende Mitgliedschaft stellen. Wird dieser angenommen ist man im Regelfall für drei Jahre Probemitglied. Dies ist in allen Rechten und Pflichten dem ausübenden Mitglied gleich, allerdings besteht die Option einer verkürzten Kündigungsfrist und eine Aufnahmegebühr muss entrichtet werden. Anschließend wechselt man den Status zum ausübenden Mitglied.

Ebenfalls freuen wir uns, wenn die Lebenspartner sich am eigenen Hobby erfreuen und dies gerne mitmachen wollen. Hier haben wir die Möglichkeit Lebenspartner von Mitgliedern zu stark vergünstigten Konditionen aufzunehmen.

Für alle Fragen rund um die Aufnahme oder Änderung einer Mitgliedschaft ist unser Aufnahmeausschuss zuständig. Dieser besteht aus gewählten Vereinsvertretern und dem Vorstand. Er tagt im Regelfall zwei mal jährlich (Frühjahr und Herbst) und entscheidet nach einem persönlichen Kennenlernen über den Aufnahmeantrag.

Kriterien für die Aufnahme sind verfügbare Liegeplätze und die Bereitschaft sich am Vereinsleben zu beteiligen.

 
Jugendliche Mitglieder (alle unter 18 Jahren), wenden sich am besten direkt an unseren Jugendwart. Dieser kann dann die nächsten Veranstaltungstermine nennen, an denen ein „Schnupper-Kennen-Lernen“ gut möglich ist. Jugendliche Mitglieder können jederzeit im laufenden Jahr zu vergünstigten Konditionen aufgenommen werden.
 

4.       Was erwartet mich im Verein?

Wir vertreten in unserem Verein die Philosophie auf der einen Seite alle Kosten für den einzelnen gering zu halten, um unser Hobby nicht zu einem Schaulaufen der zahlungskräftigsten Mitglieder werden zu lassen. Auf der anderen Seite ist dies nur möglich, wenn wir so viele anfallende Aufgaben wie möglich selber übernehmen und erledigen. Daher erwarten wir Engagement und Mitarbeit sowohl zu offiziellen Arbeitsdiensten, aber auch mal wenn außerplanmäßige Einsätze notwendig werden. Wenn sich alle beteiligen, ist es für den einzelnen auch eine leicht machbare Aufgabe.

Viele von uns stehen voll im Berufsleben und sind nicht uneingeschränkt verfügbar. Daher ist es umso wichtiger auch mal kleine Hilfen anzubieten, wenn es gerade passt.

Die Unterstützung die wir benötigen reicht dabei von den jährlichen Arbeitsdiensten, über Gartenarbeiten, kleine Malerarbeiten, Wartung der Anlagen etc, bis hin zur Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen oder auch Unterstützung der Jugendgruppe.

Leistet jeder seinen kleinen Anteil, sind das oft nur zwei Wochenenden und ein paar zusätzliche Stunden je Jahr. Dann bleibt für alle genügend Zeit zum Segeln und es ist ein entspanntes Vereinsleben, an dem jeder gerne teilhaben kann.

Für fördernde Mitglieder sind die Arbeitseinsätze freiwilliges Engagement, für ausübende Mitglieder gibt es definierte Pflichtstunden, die abzuleisten sind.
 

5.       Wann kann ich mein Boot an den Liegeplatz bringen?

Unsere Sommersaison startet im Regelfall mit dem „Auslagern“ aller Boote nach dem Winter. Meist ist dies eine oder zwei Wochen nach Ostern. Dann sind auch alle Anlagen auf dem Gelände wieder gewartet und betriebsbereit. Die Saison endet im Herbst mit dem „Einlagern“, meist Ende Oktober. Sollten andere Zeiten notwendig sein, so ist das individuell mit dem Brückenwart abzusprechen.
 

6.       Und wann kann ich es an Land stellen?

Im Winter können nur ausübende oder Probemitglieder ihre Boote an Land stellen. Winterlager für andere Personen stellen wir nicht zur Verfügung. Dies geschieht im Regelfall an einem gemeinsamen Wochenende, dem „Einlagern“.

Sollte es während der Saison notwendig werden, dass das Boot fürs Trailern oder wegen einer Inspektion kurzzeitig (wenige Tage) an Land steht, kann dies nach Absprache mit dem Brückenwart arrangiert werden.
 

7.       Und wenn ich immer noch Fragen habe?

Dann am besten direkt bei unserem Vorstand melden. Wir freuen uns auf das persönliche Gespräch und den direkten Kontakt.